IHR GLAUBE IST UNSERE HOFFNUNG

RADIKALE PREDIGER, DIE VOM AUSLAND FINANZIERT WERDEN; PREDIGEN EINE EXTREME FORM DES ISLAM, WELCHE ZU INTOLERANZ, VERFOLGUNG UND TERROR FÜHRT

DIE GEISTLICHEN IN AFRIKA SIND AUCH DIE SCHÄFER DER UNIVERSELLEN KIRCHE, UNSERE ZUKUNFT HÄNGT VON IHRER AUSBILDUNG AB.

DANK DER KATHOLISCHEN KIRCHE KANN DIE LIEBE CHRISTUS VON MILLIONEN AFRIKANERN SELBST IN DEN ABGELEGENSTEN UND ELENDESTEN GEBIETEN ERFAHREN WERDEN

Created with Sketch.

PATER AURELIO GAZZERA OCD, MISSIONAR IN DER ZENTRALAFRIKANISCHEN REPUBLIK

"Was kann ich als Priester und Missionar in dieser Situation tun? Was kann die Kirche tun? Wir können so viel tun, wirklich, soviel! Es ist nötiger als jemals zuvor, die Herzen und das Bewusstsein der Leute wiederaufzubauen.“

BISHOF OLIVER DASHE DOEME VON MAIDUGURI, IM NORDOSTEN VON NIGERIA

"Kirche in Not" hat uns am Leben erhalten und hoffnungsvoll bleiben lassen; wir bleiben weiter dankbar gegenüber all unseren Wohltätern. Seien Sie sich unserer Gebete sicher.”

UNTERSTÜTZTE LÄNDER

48

UNTERSTÜTZTE PROJEKTE

1.805

4.639

UNTERSTÜTZTE SEMINARISTEN

4.591

UNTERSTÜTZTE ORDENSSCHWESTERN

UNTERSTÜTZTE PRIESTER

19.602

DIE CHRISTEN IN AFRIKA BRAUCHEN UNS

SPENDE

WIE HELFEN WIR IN AFRIKA MIT IHRER UNTERSTÜTZUNG?

DAS HILFSWERK "KIRCHE IN NOT":

“ICH LADE EUCH ALLE EIN ZUSAMMEN MIT "KIRCHE IN NOT" EIN WERK DER BARMHERZIGKEIT ÜBERALL IN DER WELT ZU VOLLBRINGEN."

SPENDE

PAPST FRANZISKUS

Der Bischof bei der Inspektion einer niedergebrannten Kirche in der Gemeinde Bahuli in der Diözese von Maiduguri, Nigeria.

WIRST DU VERFOLGTEN CHRISTEN IN AFRIKA HELFEN?

In gewissen Teilen von Afrika gibt es eine wachsende Präsenz des Islam, der immer aggressiver wird. Stärke die katholische Kirche, um die Botschaft Jesu von der Liebe und dem Frieden zu verbreiten und den Opfern des Terrors Unterstützung zu geben.

  • Mit CHF 20 kannst du einen Sack Zement finanzieren, um eine Kirche wiederaufzubauen

  • Mit CHF 60 helfen Sie vertriebenen Familien

Ein Priester in Lodwar, Kenya. ⓒIsmael Martinez Sanchez/ACN

UNTERSTÜTZE DIE BERUFUNG, UM DEN GLAUBEN WACHSEN ZU LASSEN

Die Zukunft der Kirche in Afrika hängt von der Ausbildung ihrer zukünftigen Priester und Schwestern ab. Helfen Sie uns, diese wachsende Kirche zu unterstützen, die reich an Berufungen aber arm an Mitteln ist.

  • Mit CHF 40 können Sie den Unterhalt für einen Seminaristen während eines Monats finanzieren

  • Mit CHF 60 finanzieren Sie die Weiterbildung eines Priesters während eines Monats

Pater Gregory nimmt die Beichte einer jungen Frau in Kenya ab. ⓒIsmael Martinez Sanchez/ACN
Created with Sketch.

RELIGIÖSE IN AFRIKA SIND DIE HELDEN IHRES GLAUBENS

Missionare sind die Antwort Gottes auf die Armut und Frustration der Afrikaner: während sie ihre Strapazen teilen, bringen sie Hoffnung und Glauben zu den Menschen. Sie sind oft die einzige Quelle für die Hoffnung der Menschen.

  • Mit CHF 10 unterstützen Sie einen Missionar in Afrika durch ein Mess-Stipendium

  • Mit CHF 25 erhalten 50 Religionslehrer Bücher, um den katholischen Glauben zu unterrichten

  • Mit CHF 50 helfen Sie einem Priester, ein Moped zu kaufen, damit er seine vielen und weit auseinanderliegenden Gemeinden erreichen kann

SPENDE

RELIGIÖSE BAUTEN

394

HILFE VON KIRCHE IN NOT FÜR AFRIKA IM JAHR 2016

Afrika – ein Kontinent des Glaubens, der Not und der Hoffnung

Created with Sketch.
Created with Sketch.
Created with Sketch.

«Kirche in Not (ACN)» ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das 1947 von Pater Werenfried van Straaten (Speckpater) als „Ostpriesterhilfe“ gegründet wurde. Das Hilfswerk wird von der Schweizer Bischofskonferenz für Spenden empfohlen.

Geschäftsführer Herr Jan Probst
«Kirche in Not»
Cysatstrasse 6
CH-6004 Luzern

Telefon: 041 410 46 70  · mail@kirche-in-not.ch